Medienmitteilung

Basel, 18. September 2015

Roche eröffnet neues Bürogebäude Bau 1 in Basel

Erster Schritt der Arealentwicklung abgeschlossen

Roche hat heute in Basel das neue Bürogebäude Bau 1 eröffnet. Nach Abschluss des Bezugs, der bereits im Oktober startet, werden rund 2.000 Mitarbeitende im Gebäude arbeiten. Die moderne Architektur fördert die Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg und stimuliert Kreativität und Innovation – die Basis für den Erfolg des Unternehmens.

„Bau 1 ist das erste sichtbare Zeichen der Arealentwicklung am Hauptsitz in Basel. Wir werden hier drei Milliarden Franken in neue Forschungs- und Büroinfrastruktur investieren und damit die Voraussetzung für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft des Standorts schaffen.“ sagt Severin Schwan, CEO von Roche. „Bau 1 ist für uns auch ein klares Bekenntnis zum Standort Schweiz und zu Basel.“

Das von Herzog & de Meuron entworfene Gebäude fügt sich durch seine Klarheit und hohe Funktionalität in die Architekturtradition von Roche ein.

„Neben der Funktionalität der Gebäude ist für Roche auch ihre Nachhaltigkeit sehr wichtig. Wir sind stolz, dass wir mit Bau 1 eines der nachhaltigsten Hochhäuser weltweit erstellt haben,“sagt Jürg Erismann, Leiter Standort Basel/Kaiseraugst. „Rund 75 Prozent der Investitionssumme von 550 Millionen Franken wurden an Schweizer Firmen vergeben, Roche leistet damit einen bedeutenden Beitrag zur Stärkung der regionalen Wirtschaft.“

Die im Oktober 2014 angekündigte Arealentwicklung in Basel wird in den nächsten Jahren schrittweise umgesetzt. Der Bebauungsplan für das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie für Bau 2 und die weiteren Gebäude wurde bereits eingereicht. Roche ist im aktiven Dialog mit den zuständigen Behörden, Anwohnern und allen anderen Beteiligten, um einen guten Planungsfortschritt sicherzustellen.

Bau 1 in Kürze

  • Gesamtinvestition von 550 Millionen Schweizer Franken
  • Beginn der Bauarbeiten im Oktober 2010, Fertigstellung des Rohbaus im Dezember 2014
  • Täglich haben durchschnittlich rund 550 Menschen auf der Baustelle gearbeitet
  • 41 Stockwerke
  • 74‘200 Quadratmeter Geschossfläche
  • Minergie-Standard deutlich übertroffen
  • Heizen des Gebäudes ausschliesslich mit Abwärme aus dem Areal; Kühlung mit Grundwasser
  • Attraktive Arbeitsplätze für rund 2.000 Mitarbeitende
  • Moderne Büroinfrastruktur
  • Auditorium mit 500 Sitzplätzen

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, eines zentralen strategischen Ansatzes von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche zahlreiche wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika.

Die Roche-Gruppe beschäftigte 2014 weltweit über 88 500 Mitarbeitende, investierte 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.