patient_safety_stage

Patientensicherheit

Alle Arzneimittel können neben ihrem Nutzen auch unerwünschte Wirkungen haben, wie zum Beispiel Kopfschmerzen oder Übelkeit - bekannt als Nebenwirkungen.  Bei allen Medikament muss letztlich der Nutzen die Risiken überwiegen und die Sicherheit unserer PatientInnen muss während der Behandlung gewährleistet sein. Um dies zu ermöglichen überwachen wir bei Roche ebenso wie die Gesundheitsbehörden (Swissmedic) kontinuierlich die Sicherheit unserer Medikamente. 

Hierfür sind wir auf die Meldung von Nebenwirkungen durch medizinisches Fachpersonal, Ärzt:innen und Ärzten, Apotheker:innen und Patient:innen angewiesen. 

Zudem müssen Medikamente sicher angewendet werden und PatientInnen müssen über die Nebenwirkungen und die Möglichkeiten, Risiken zu reduzieren, informiert sein. In diesem Sinne bereiten wir z.B. Lehrmaterialien für PatientInnen und Gesundheitspersonal vor und setzen alles daran, dass die Anwendung unserer Medikamenten klar und verständlich ist. 

Video nur in Englischer Sprache

Was können Sie tun, um Ihre Behandlung so sicher wie möglich zu machen?

  • Notieren Sie sich schon vor dem Arztbesuch alle Ihre Fragen und stellen Sie diese während des Gesprächs mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt.
  • Lassen Sie sich erklären, auf was Sie achten müssen und was Sie selbst tun können, um die Behandlung zu unterstützen. Versichern sich, dass Sie genau verstehen, wie das Medikament anzuwenden ist. 
  • Wenn Sie etwas nicht verstanden haben, fragen Sie nochmals nach.
  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas bei der Behandlung verwechselt wird, sprechen Sie das Gesundheitspersonal darauf an.
  • Machen Sie sich während des Arztgesprächs Notizen und lesen Sie aufmerksam die Unterlagen, die Sie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt erhalten haben.
  • Notieren Sie Nebenwirkungen und sprechen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt darüber. Wenn Sie befürchten unter einer schwerwiegenden Nebenwirkung zu leiden, melden Sie sich unverzüglich bei Ihrem Behandler.
  • Befolgen Sie genau die Anweisungen zur Einnahme Ihrer Medikamente.
  • Nehmen Sie Ihre Behandlungs- und Untersuchungstermine wahr.

Ihre Aufmerksamkeit kann einen wichtigen Beitrag zu Ihrem Behandlungserfolg und Ihrer Sicherheit erzielen. Zudem können auch Patient:innen Nebenwirkungen melden und dazu beitragen, das Wissen über die Verträglichkeit und die Anwendung von Medikamenten zu verbessern.

Wichtig: informieren Sie immer auch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt über Ihre Nebenwirkungen, damit diese behandelt werden können.

Um Nebenwirkungen zu Roche Produkten zu melden, nutzen Sie dieses Formular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an switzerland.ds@roche.com oder melden Sie Nebenwirkungen über folgendes Formular, direkt an Swissmedic, welche Meldungen für Produkte aller Hersteller sammelt. 

Referenzen

  1. https://www.aps-ev.de/patienteninformation/