Roche Turmgespräche

TURMGESPRAECHE_7_HERO_760px

Turmgespräche - Öffentliche Diskussionsveranstaltungen bei Roche

Aktuelles Turmgespräch zum Thema ⟪ Multinational meets local: Wie viele Konzerne verträgt die Region?⟫
 

Am Donnerstag, 5. September 2019, fand im Rahmen des 50-Jahr Jubiläums bei Roche in Rotkreuz das Turmgespräch statt mit dem Titel ⟪ Multinational meets local: Wie viele Konzerne verträgt die Region?⟫

Die öffentliche Podiumsdiskussion fokussierte sich vor allem auf folgende Aspekte:

  • Gewinner und Verlierer der rasanten Entwicklung des Kantons Zug 
  • Einfluss der globalen Unternehmen auf die Region 
  • Culture Clash oder eine Bereicherung für alle?

Die Quintessenz der Diskussion war:

Viele lokale Unternehmen profitieren davon, dass die Multinationals sie zur Professionalisierung und Internationalisierung “zwingen”. Dies zum Beispiel durch neue Technologien, mehr Konkurrenz durch ausländische Mitbewerber bei der Auftragsvergabe und durch den internationalen Arbeitsmarkt.

Kanton und Gemeinde haben für Mensch und Unternehmen eine einzigartige Umgebung geschaffen. Dabei ist die Steuerpolitik nur ein Element eines Gesamtpakets, das schweizweit seinesgleichen sucht. Die Herausforderungen, welche die rasante wirtschaftliche Entwicklung mit sich gebracht hat, gehen heute über den Kanton Zug hinaus. 

Für die jüngere Generation bieten die Multinationals eine hervorragende Chance, um sich auf den internationalen Wettbewerb im Berufsleben vorzubereiten. 

Zugezogene können sich vor allem durch das Schulleben der Kinder und durch Vereine integrieren. Auch Expats finden viele Gleichgesinnte und etablieren sich in diesen Kreisen. 

Kurz gesagt: Zwar gibt es Schattenseiten, die man angehen muss - doch dank der offenen und partnerschaftlichen Mentalität in der Region steht einem gelungenen Miteinander für die Zukunft nichts im Weg.

Sehen Sie die Videoaufzeichnung der Veranstaltung


Das sagten unsere Expertinnen und Experten:

Annette Luther, General Manager Roche Diagnostics International AG

«Als grösste Arbeitgeberin wollen wir sichtbar sein und uns aktiv in die lokale Gemeinschaft einbringen. Mir ist es ein Anliegen, im Dialog zu bleiben und mit Kanton und Gemeinde offen, transparent und partnerschaftlich zu diskutieren, um gemeinsam Lösungen z.B. für den Verkehr zu finden. »

Bernhard Neidhart, Leiter Amt für Wirtschaft und Arbeit, Kanton Zug

«Es ist fantastisch, am eigenen Standort befruchtet zu werden von den Ideen der Welt. Multinationals sichern unsere Zukunftsfähigkeit. Dank ihnen bleiben wir international wettbewerbsfähig, bleiben am Puls der neuesten Technologien und können unseren Jungen zukunftsträchtige Arbeitsplätze bieten. »

Adrian Risi, Bereichsleiter Produktion + Technik, Jura Management AG

«Die rasante Entwicklung des Kanton Zugs hat auch dem Gewerbe in der Region einen grossen Schub zur Professionalisierung gegeben. Die Multinationals fordern uns heraus, immer noch leistungsfähiger zu werden. Die Schattenseite ist, dass wir im Kampf um die besten Arbeitskräfte oft den Kürzeren ziehen. »

Peter Hausherr, Gemeindepräsident Risch-Rotkreuz

«Viele Leute in der Gemeinde sind ein bisschen wachstumsmüde und haben genug von vollen Strassen und dem Feierabendstau. Darum müssen wir insbesondere im ÖV-Bereich vorwärts machen. Und wir können nicht den Anspruch einlösen, alle zu integrieren. Expats finden sich untereinander. In den Vereinen findet viel Integration statt. »

Moderation:

Marina Villa

Weitere Termine für Turmgespräche sind vorgesehen und werden demnächst publiziert.