Roche Turmgespräche

TURMGESPRAECHE_8_HERO_760px

Turmgespräche - Öffentliche Diskussionsveranstaltungen bei Roche

Sie interessieren sich für gesellschaftspolitische Themen, Trends der Zukunft und unser Gesundheitswesen? Dann seien Sie unser Gast bei der neuen Veranstaltungsreihe Turmgespräche.

Wir laden Sie zu einem offenen Austausch zu aktuellen, visionären und teilweise auch kontroversen Themen ein und möchten zum Nachfragen, Mitdenken, Philosophieren und Diskutieren anregen.

Je nach Thema diskutieren wir mit entsprechenden externen Experten, Spezialisten und Branchenkennern. Wir möchten Wissen weitergeben, aber auch den Austausch zwischen Wissenschaftlern und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen und der breiten Öffentlichkeit fördern.

Die Veranstaltungen sind kostenlos und werden jeweils durch einen unserer Standorte in der Schweiz organisiert. Weitere Termine für Turmgespräche sind vorgesehen und werden demnächst publiziert.


Unser aktueller Anlass

Am Dienstag 26. November 2019 fand das Turmgespräche zum Thema “Schein oder Sein: Wie sozial verantwortlich handeln globale Konzerne?” in Basel statt.

Wir durften uns über ein voll belegtes Auditorium und eine spannende Diskussion mit unseren Expertinnen und Experten freuen.

Die vier Podiumsteilnehmer waren sich darin einig, dass das Thema soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit im Umfeld von klimatischen Veränderungen und wachsenden sozialen und politischen Spannungen immer wichtiger wird. Ebenso herrschte Einigkeit, dass wir alle mehr Einsatz zeigen und schneller vorankommen müssten um unsere Ziele zu erreichen. Kontrovers waren hingegen die Meinungen, wie sich Lösungen am besten erreichen liessen. Dabei sind Unternehmen Teil der Lösung und nicht nur Teil des Problems. Ob Politik, Wirtschaft oder Privatpersonen, schlussendlich müssen alle ihren Teil beitragen.

Sehen Sie die Videoaufzeichnung der Veranstaltung


Es diskutieren mit der Moderatorin Marina Villa:

André Hoffmann, Vizepräsident des Verwaltungsrats der Roche Holding AG

«Für gelebte Nachhaltigkeit ist die Wirtschaft Teil der Lösung, nicht Teil des Problems. Private Investoren können oft mehr verändern als Regierungen oder lokale Behörden. »

Dr. Philipp Aerni, Direktor des Zentrums für Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit (CCRS) an der Universität Zürich

«Es braucht bei den grossen Konzernen mehr Mut um in kreative Leute und innovative Firmen zu investieren, die mit ihren Ideen völlig neue Nachhaltigkeits-Lösungen aufzeigen können. »

Anita Fetz, Ständerätin Basel-Stadt

«In der Schweiz mit ihren vielen Konzernsitzen sind wir es der Welt schuldig, bei der Nachhaltigkeit Vorreiter zu sein. »

Marie-Claire Graf, Youth Advocate und Change Makerin für nachhaltige Entwicklung und Klimalösungen

«Ob Nachhaltigkeit in einem Unternehmen ein echter Wert ist, erkennt man unter anderem daran, dass der Gewinn auch in Programme fliesst, die wirklich etwas verändern. »

Weitere Termine für Turmgespräche sind vorgesehen und werden baldmöglichst publiziert.