Seit Mitte Januar 2019 produziert Roche in Rotkreuz dank der neuen Photovoltaik-Anlage auf zwei Parkhäusern (P2 und P3) erneuerbare Energie selbst.

Auf einer Fläche von 3 000 m² wurden innerhalb von drei Monaten rund 1 900 Photovoltaik-Module installiert. Aus den beiden neu erstellten Anlagen resultiert eine Nennleistung von 530 kW und ein jährlicher Energieertrag von 500 000 kWh. Die produzierte Energiemenge, mit der ungefähr 110 Einfamilienhäuser elektrisch versorgt werden könnten, nutzt Roche ganzjährig für den Eigengebrauch und trägt so zu einer noch umweltfreundlicheren Energieversorgung bei.

Roche unterstützt ökologische Ziele der Energiestadt Risch

«Wir haben den Standort Rotkreuz bereits zuvor mit 100 % erneuerbarem Strom betrieben. Jetzt haben wir uns entschieden, eine eigene Anlage zu installieren, da dank der sinkenden Preise für Photovoltaik-Module neben den ökologischen auch die ökonomischen Vorteile überzeugen», freut sich Annette Luther, General Manager des Roche Standorts in Rotkreuz.

Auch Ruedi Knüsel, Gemeinderat und Vorsteher Planung/Bau/Sicherheit der Gemeinde Risch, begrüsst diesen Schritt. «Die Gemeinde Risch ist bestrebt, die übergeordneten Ziele aus nationalen und internationalen Vereinbarungen zu unterstützen. Insbesondere wollen wir den CO2-Ausstoss reduzieren und nachhaltig und schonend mit unseren Ressourcen umgehen», erklärt er die Strategie der Energiestadt Risch. «Roche leistet mit der neuen Anlage einen wichtigen Beitrag, den Anteil an nachhaltiger Stromproduktion in unserer Gemeinde zu erhöhen. »

Nachhaltigkeit ist für Roche lokal und global ein zentrales Anliegen

«Die Installation der Photovoltaik-Anlagen ist nur eines von vielen Projekten, welches Roche im Rahmen seiner lokalen und globalen Umwelt- und Energiepolitik realisiert», erläutert Annette Luther.

Die globalen Umweltziele von Roche umfassen sämtliche relevanten Umweltaspekte, wie z.B. den sparsamen und nachhaltigen Einsatz von Energie und Wasser oder die stetige Reduktion von Abfällen, und enthalten klare Vorgaben und Zeithorizonte. So soll Roche – jeweils pro Mitarbeitenden - den Energieverbrauch bis 2025 um 15 %, die Abfallmenge bis 2020 um 10 % senken und bis 2020 weltweit den Anteil an erneuerbaren Energiequellen am Gesamtenergieverbrauch auf mindestens 20 % erhöhen.

In 2018 wurde Roche bereits zum zehnten Mal in Folge zum nachhaltigsten Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) gekürt.

Tags: Roche Geschichten